Am 20. Juni 2017 hat Herr Wilhelm Hecker (Staatssekretär a.D. und Vorsitzender des DUK Versorgungswerk e.V.), zur ordentlichen Mitgliederversammlung des DUK Versorgungswerk e.V. nach Berlin eingeladen. Parallel wurden auch die ordentlichen Mitgliederversammlungen der im DUK Versorgungswerk e.V. zusammengeschlossenen regionalen Unterstützungskassen durchgeführt.

Neben den zahlreichen Geschäftsführern und Mitarbeitern der Personalabteilung der Mitgliedsunternehmen folgten auch die Mandatsträger des DUK Versorgungswerk e.V. der Einladung.

Ein breit gefächertes Versorgungsangebot und eine erstklassige Mitgliederbetreuung haben den DUK Versorgungswerk e.V. zu einer deutschlandweiten führenden Organisation der Altersvorsorge gemacht. Daher ist es nur konsequent, dass auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 ein erneuter Zuwachs verzeichnet werden konnte.  Mit nunmehr 1.377 Mitgliedern zählt der DUK Versorgungswerk e.V. zu den größten privaten Versorgungswerken Deutschlands im Bereich Heilwesen.

Herr Sts. a.D. Hecker begrüßte die Anwesenden und führt danach durch die Tagesordnung. Der Geschäfts- und Rechenschaftsbericht für den DUK Versorgungswerk e.V. wurde im Vorfeld mit den Einladungen zur Mitgliederversammlung zur Verfügung gestellt. Rückfragen zu den ausgewiesenen Zahlen zum Geschäfts- und Rechenschaftsbericht gab es nicht. Die Mitgliederversammlung folgte der Empfehlung des Vorstandsvorsitzenden zur Annahme des Geschäfts- und Rechenschaftsberichts. In der Folge wurde der Vorstand des DUK Versorgungswerk e.V. einstimmig entlastet. Die aufgrund der Satzung anstehende Neuwahl des Vorstandes des DUK Versorgungswerk e.V. schloss sich an. Der Vorstand stellte sich in seiner bisherigen Besetzung erneut zur Wahl und wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig im Amt bestätigt.

Herr Sts. a. D. Hecker wurde vom Vorstand des DUK Versorgungswerk e.V. erneut zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedankte sich Herr Sts. a.D. Hecker auch im Namen seiner Vorstandskollegen.

Herr Sts. a.D. Hecker beendete den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung. Es schloss sich eine Einladung zu einem gemeinsamen Mittagessen an.

Bei den ebenfalls stattfindenden regionalen Mitgliederversammlungen der im DUK Versorgungswerk e.V. organisierten Unterstützungskassen wurden die amtierenden Vorstände für das Geschäftsjahr 2016, ohne Enthaltungen, von den jeweiligen Mitgliederversammlungen einstimmig entlastet. Den Satzungen folgend mussten auch hier Vorstandswahlen stattfinden. Im Wesentlichen wurden auch hier die Mandatsträger bestätigt. Einzelne Veränderungen der Vorstände stellen wir folgend dar.

Vorstandswahlen bei der UBK:

Frau Dr. Ilona Bartscherer, Geschäftsbereichsleitung Personal des Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt, wurde als neues Vorstandmitglied des UBK e.V. gewählt.

Vorstandwahlen bei der UAK:

Herr Jürgen Grau (Geschäftsführer der Protec GmbH) wurde neu in den Vorstand gewählt.

Vorstandswahlen bei der USK:

Neu gewählt wurde Herr Prof. Eberhardt, Geschäftsführer der Thüringen- Kliniken Georgius Agricola.

Vorstandswahlen bei der ZVKÄ:

Neu gewählt wurde Herr Dr. Helfritzsch, Chefarzt der Klinik für Chirurgie, Viszeralchirurgie und Thoraxchirurgie der Thüringen- Kliniken Georgius Agricola.

Durch die Bestätigung bzw. Neubesetzung der Vorstände ist eine positive Weichenstellung für die Zukunft erfolgt. Damit findet die erfolgreiche Arbeit der Vergangenheit ihre Bestätigung und gleichzeitig kann der Blick nach vorne gewandt werden; um die weiteren Herausforderungen auf dem Gebiet der betrieblichen Altersversorgung anzunehmen. Der DUK Versorgungwerk e.V. setzt damit ein wichtiges Signal für Kontinuität und Solidität für die Zukunft.