Auf Einladung der Vorstandsvorsitzenden des USK e.V., Herrn Rainer Leischker, des UTK e.V. Herrn Hans Eberhardt, Geschäftsführer Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“ GmbH und des stellvertretenden Vorsitzenden des USAK e.V. Herrn Drießlein, Personalleiter Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH fand am 07.06.2016 die jährlichen Vorstands- und Mitgliederversammlungen in Dresden statt. Neben Geschäftsführern und Mitarbeitern der Personalabteilungen der Mitgliedsunternehmen folgten auch  Funktionsträger des DUK Versorgungswerk e.V. wie  zum Beispiel Herr Ulrich J. Pfaffelhuber (stell. Vorstandsvorsitzender DUK Versorgungswerk e.V. und DUK e.V.) der Einladung.

Die einleitenden Worte übernahm der Versammlungsleiter Rainer Leischker. Er nutze die Gelegenheit und lobte die Zusammenarbeit mit dem DUK Versorgungswerk e.V. und stellte fest, dass einzelne Mitgliedsunternehmen immer noch große Potenziale in der Förderung der betrieblichen Altersversorgung, Berufsunfähigkeitsabsicherung oder in der Verbreiterung des DUK Garantie Plus haben.

Herr Leischker lobte das erreichte Niveau an Versorgungen und Mitgliedsunternehmen des USK und war darüber hinaus sichtlich erfreut, dass die Betreuung der Mitgliedsunternehmen auf dem bisher schon hohen Niveau noch weiter ausgebaut werden konnte. Bis dato konnten kumuliert 20.000 Beratungsgespräche dokumentiert werden.

Neben dem Hauptprogramm, der Präsentation der Geschäfts- und Rechenschaftsberichte von 2015 für die einzelnen Unterstützungskassen durch Herrn Marcus Lanzerath, Geschäftsführer BAV Service GmbH wurde auch ein neuer Vorstandsvorsitzender für die USAK e.V. gewählt. Erfreulicherweise konnte für die Position Matthias Lauterbach, Geschäftsführer Altmark-Klinikum gGmbH gewonnen werden.

Im weiteren Veranstaltungsverlauf referierte Herr Volkmer, Sachverständiger für Datenschutz und Informationssicherheit und Geschäftsführer bei Projekt 29, zum

Thema „ EU Datenschutzgrundverordnung, IT Sicherheitsgesetz, Locky-Trojaner und Co. – warum Sie jetzt tätig werden sollten!“

Ganz gespannt verfolgten die anwesenden Mitglieder den Vortrag von Herrn Volkmer. Er gab den Zuhörern einen Überblick über Informationssicherheit und Datenschutz. So waren viele Mitglieder sichtlich überrascht als Herr Volkmer anhand eines Beispiels die Angriffsrate auf einen durchschnittlichen Server darstellte und die Hilflosigkeit von mittelmäßig geschützten Servern skizzierte. In diesem Zuge berichtete Herr Volkmer über die kommende EU-Datenschutz-Grundverordnung ab 2018 mit einer einhergehenden deutlichen Verschärfung des Sanktionsrahmens. Schon alleine aufgrund haftungsrechtlicher Sicht verwies Herr Volkmer auf die Vorzüge eines externen Datenschutzbeauftragten.

Herr Leischker übernahm zum Ende der Veranstaltung noch einmal das Wort und dankte den zahlreichen Anwesenden für Ihr erscheinen und lud Sie zum weiteren Erfahrungsaustausch ein.