24.01.2014

Sichern Sie Ihre Arbeitskraft ab!

Der Staat zahlt die Hälfte

15.11.2013

Änderung der Sozialversicherungs-Grenzwerte 2014

Beschluss des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

18.10.2013

Gemeinsame Tagungen geben wichtige Impulse

Personalleiterkonferenz - Arbeitnehmerforum - Betriebsräteseminar


Der DUK Versorgungswerk e.V. als Systemanbieter und Klammer mehrerer
Durchführungswege

 

Der DUK Versorgungswerk e.V. steht als Systemanbieter allen Einrichtungen
des Gesundheitswesens als Partner für die Einrichtung und Durchführung
der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung.
Die Durchführungswege des Versorgungswerkes sind:

  • Unterstützungskasse über die regionalen Unterstützungskassen des Dachverbands der Unterstützungskassen für deutsche Krankenhäuser e.V. (DUK)
  • DUK-Pensionskassenversorgung über Kooperationspartner des DUK Versorgungswerk e.V.
  • DUK-Pensionsfondsversorgung über Kooperationspartner des DUK Versorgungswerk e.V.
  • DUK-Direktversicherungsversorgung über Kooperationspartner des DUK Versorgungswerk e.V.

Verwaltung der Durchführungswege innerhalb des DUK Versorgungswerk e.V.

Als Systemanbieter für betriebliche Altersversorgung ist der DUK Versorgungswerk e.V. ein kompetenter Partner, der die Dienstleistung betriebliche Altersversorgung ohne Aufwand für die Mitgliedsunternehmen komplett extern durchführt.

Der DUK Versorgungswerk e.V. – Die Pluspunkte

  • Spezialist für die betriebliche Altersversorgung von mehr als 1.000 Krankenhäusern und Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen
  • Planung und Umsetzung von individuellen Konzepten, abgestimmt auf die Bedürfnisse der Unternehmen sowie qualifizierte Beratung zur Erfüllung des Rechtsanspruchs der Mitarbeiter auf Entgeltumwandlung
  • Versicherungsunabhängiges Versorgungswerk mit langjähriger Erfahrung
  • Gesicherte Rückdeckung durch Konsortium
  • Spezieller Tarif (DUK-Tarif) im eigenen Abrechnungsverband
  • Externe Verwaltung
  • Alle mittelbaren Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung werden angeboten
  • Alle Geschäftsführer, Personalleiter sowie Belegschaftsvertreter haben die Möglichkeit, in den Organen und Gremien des Versorgungswerkes mitzuwirken und somit einen wesentlichen Einfluss auf dessen Entwicklung und Ausgestaltung zu nehmen
  • Regelmäßig werden Schulungen, Symposien und Fortbildungsveranstaltungen zu aktuellen Fragen und Entwicklungen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung durchgeführt