24.01.2014

Sichern Sie Ihre Arbeitskraft ab!

Der Staat zahlt die Hälfte

15.11.2013

Änderung der Sozialversicherungs-Grenzwerte 2014

Beschluss des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

18.10.2013

Gemeinsame Tagungen geben wichtige Impulse

Personalleiterkonferenz - Arbeitnehmerforum - Betriebsräteseminar


Riester-Rente ist eine umgangssprachliche Bezeichnung einer vom Staat durch Zulagen und
Sonderausgabenabzugsmöglichkeiten geförderten, privat finanzierten Rente in Deutschland. Die Förderung ist im Altersvermögensgesetz (AVmG) geregelt.

Die Bezeichnung „Riester-Rente“ geht auf Walter Riester zurück, der als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung die Förderung der freiwilligen Altersvorsorge durch eine Altersvorsorgezulage vorschlug. Anlass war die Reform der gesetzlichen Rentenversicherung 2000 / 2001.

Alle zulagenberechtigten Personen können eine private Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen. Gemäß den Zertifizierungsvoraussetzungen muss der Anbieter zum Beginn des Auszahlungszeitpunktes mindestens die Summe der eingezahlten Beiträge garantieren.